Pflegetipp: Sexualität im Alter

Zärtlichkeit und körperliche Nähe machen uns Menschen glücklich und steigern unser Wohlbefinden. Verantwortlich hierfür sind Glückshormone, welcher unser Körper produziert. Gleichzeitig existiert körperliche Lust und sexuelle Sehnsucht unabhängig von Alter oder Behinderung. Warum ist dann das Thema "Sexualität im Alter und unter Menschen mit Behinderung" dann immer noch so ein großes Tabuthema in unser heutigen Gesellschaft.

Einen Beitrag dies zu ändern leistet die Hamburger Firma Nessita. Nessita ermöglicht es Senioren und immobilen Menschen körperliche Nähe und selbstbestimmte sinnliche Intimität zu erfahren.

Unter dem Motto "Gesundheit durch Nähe" werden von Nessita sowohl weibliche als auch männliche Sexualassistenten, die besonders auf die Bedürfnisse und den Umgang mit immobilen Menschen spezialisiert sind, vermittelt.

Gleichzeitig bietet das Unternehmen Coaching sowie Workshops und Seminare für die Angestellten von ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen an. Hier werden Erfahrungen im Umgang mit den sexuellen Bedürfnissen alter und eingeschränkter Menschen an das Pflegepersonal weitergegeben. Nessita arbeitet hier u.a. mit Nina de Vries, einer Pionierin auf dem Gebiet der Sexualassistenz, zusammen.

 

Dienstag, 28. Juli 2015