Treffen der Betreuungskräfte

SAPV steht für Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV).
Ziel der SAPV ist es, Patienten im fortgeschrittenen Stadium einer nicht heilbaren Erkrankung durch eine fachlich fundierte, ganzheitliche, individuelle und einfühlsame Palliativpflege eine möglichst hohe Lebensqualität unter größtmöglicher Selbstbestimmung zu gewährleisten und ihnen das Sterben in der häuslichen Umgebung zu ermöglichen.

Diese Form der Versorgung von Patienten ist im Sozialgesetzbuch V § 37.b geregelt. Erbracht wird diese Leistung durch ein Netzwerk - bestehend aus Palliativmedizinern und Pflegediensten.

All dies erklärte uns Herr Sebastian Rynas - Stellv. Pflegedienstleiter vom Goldbach PalliativPflegeteam, dessen Gast wir diesmal waren.
Das Goldbach-Team agiert als Partner im PalliativPartner Hamburg und versorgt die Patienten u.a. durch Schmerzmanagement, Symptomkontrolle sowie die Versorgung von Zugängen, Infusionen, Wunden und Tumoren.

Häufig benötigen Kunden neben der palliativen Versorgung und Pflege weitere Unterstützung z.B. bei der Kinderbetreuung. Hier kooperiert das Goldbach PalliativPflegeteam u.a. mit Hamburg Care zuhause leben.

Danke an Herrn Rynas für den interessanten Vortrag und Herrn Goldbach und sein Team für die Gastfreundschaft.

 

Dienstag, 5. September 2017