Pflegetipp: Viele pflegende Angehörige verschenken Geld

Der Pflegetipp:

Wer die Betreuung eines Angehörigen mit einer Pflegstufe leistet, dem stehen pro Kalenderjahr die sogenannten Leistungen der Verhinderungspflege in Höhe von 1510.- Euro pro Jahr zu. „Unsere Erfahrung zeigt, dass viele pflegende Angehörige weder wissen, dass sie diese Leistungen bei den Pflegekasse beantragen können, noch welche Voraussetzungen sie im Detail erfüllen müssen und wofür sie die Gelder einsetzen können“, erklärt Jörg Wolter, Geschäftsführender Gesellschafter der JWO Hamburg Care GmbH & Co.KG.

Die Gelder der Verhinderungspflege sollen Angehörigen die Möglichkeit bieten, sich Entlastung zu holen, wenn sie stunden- oder tageweise eine Auszeit benötigen, selbst in die Ferien fahren wollen oder kurzzeitig die Betreuung nicht leisten können. Jörg Wolter gibt noch einen entscheidenden Hinweis, den es zu beachten gilt. Die Leistungsansprüche des jeweiligen Jahres verfallen am 31. Dezember, eine Übernahme ins kommende Jahr ist nicht möglich.

Samstag, 1. Oktober 2011